Skip to main content

Viron XI-700-S im Test: Was kann der E-Scooter aus dem Hause EveMotion

(4.5 / 5 bei 84 Stimmen)

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Hersteller
Art
ModellXI-700-S
Straßenzulassung
Nennleistung/max. Leistung500W/k.A.
Höchstgeschwindigkeit (Hersteller/gemessen)20/20 km/h
Akkuleistung7,8 Ah
Reichweite (Hersteller/gemessen)30/13 km
Reifen-TypLuftreifen
Gewicht (Hersteller/gewogen)12,9/13,44 kg
Klappbar
Zuladung120 kg

Viron XI-700-S Test: Du hast ein Auge auf den Viron XI-700-S aus dem Hause EveMotion geworfen und willst wissen ob sich der Kauf für dich lohnt? Dann bist du hier genau richtig. Denn wir haben den Viron XI-700-S einem transparenten Praxistest unterzogen und ihn auf Herz und Nieren geprüft. Lies dir jetzt unseren Testbericht an.

 


Gesamtbewertung

67.6%

"Solider E-Scooter mit extrem starken Bremsen! "

Antrieb, Fahrverhalten & Komfort
70%
gute Wendigkeit
Akku & Reichweite
37%
geringe Reichweite
Transport & Handling
74%
Toller Klappmechanismus & geringes Gewicht
Sicherheit, Bremsen & Beleuchtung
83%
sehr starke Bremsen!
Verarbeitung, Design & Lieferumfang
74%
ausgefallenes Design! Klasse Lieferumfang

Testbericht


Vorteile vs. Nachteile: Viron XI-700-S im Test


   Vorteile des Viron XI-700-S im Test

 

    • dosierbare Bremsen
    • Brems-Testsieger
    • 9,5 Zoll Luftreifen
    • einstellbares Frontlicht
    • Zuladung bis zu 120 kg
    • abnehmbare Lenkergriffe
    • geringes Gewicht

   Nachteile Viron XI-700-S im Test

 

    • 0,54 kg schwerer als vom Hersteller angegeben
    • mäßige Verarbeitung
    • geringe Reichweite
    • lückenhafte Bedienungsanleitung

 

 

 

Erster Aufbau und Bedienungsanleitung: Viron XI-700-S im Test


Zu Beginn Viron XI-700-S Tests führen wir eine Preisrecherche durch und entscheiden und finden ein Angebot für 479 €. Der Karton ist nicht ganz so schön und aufwendig gestaltet wie bei anderen Herstellern. Das soll uns aber nicht weiter stören, solange der Inhalt stimmt!

Viron XI-700-S Verpackung

Viron XI-700-S Verpackung

Viron XI-700-S gut geschützt

Viron XI-700-S gut geschützt

 

Der E-Scooter ist gut verpackt und dadurch gegen Schäden beim Transport geschützt. Deshalb kam der Roller auch ohne Schäden bei uns an.

Leider suchen wir vergeblich nach einer Aufbauanleitung. Lediglich der Klappmechanismus wird in der Betriebsanleitung dargestellt. Nach einigen Überlegungen bauen wir den E-Scooter ohne Anleitung zusammen, was uns aber durch unsere Erfahrung relativ leicht fällt. Für Nichtgeübte könnte es aber dennoch zu Schwierigkeiten kommen. Hier sollte der Hersteller unbedingt seine Qualitätskontrolle überprüfen.

 

Leider fehlen wesentliche Bestandteile in der Bedienungsanleitung. Nervig!

 

Eine Besonderheit sind die demontierbaren Griffe des E-Scooter. Diese lassen sich schnell mittels einer Schraubverbindung anbringen.

Die Lenkerstange wird mit einem Klappmechanismus in Position gebracht.

Nach kurzer Überprüfung des Luftdrucks der Luftreifen, kann die Fahrt schon losgehen.

Vorausgesetzt natürlich, dass die im Lieferumgang beinhaltete Versicherungsplakette anklebt und anhand des beigefügten QR-Code aktiviert wurde.

Falls ihr kein Versicherungskennzeichen (weitere Infos zum Thema Versicherung erhältst du hier) erhaltet, könnt ihr das auch bei uns bestellen. Bitte denkt daran, ohne gültige Haftpflichtversicherung dürft ihr den E-Scooter nicht im deutschen Straßenverkehr nutzen.

 

>>>jetzt Kennzeichen beantragen<<<

 

Der Viron XI-700-S lässt sich ohne App-Verknüpfung bedienen.

Ein Vorteil für Skeptiker die nicht gerne ihre persönliche Daten hergeben wollen.

Die fehlende App-Verknüpfung hat aber auch ihre Nachteile, worauf wir im weiteren Verlauf dieses Tests noch näher eingehen werden.

Der Aufbau geht zwar schnell vonstatten, wegen der lückenhaften Bedienungsanleitung erzielt der Viron aber nur ein befriedigendes Ergebnis.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Aufbau & Bedienungsanleitung“: 69%  

 


479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Antrieb, Fahrverhalten & Komfort: Viron XI-700-S im Test


Kurvenverhalten & Wendigkeit


Den Slalomtest meisterte der Viron XI-700-S mit einem guten Ergebnis. Die Pylone konnte er schnittig umfahren ohne dass wir dabei das Gefühl hatten, den E-Scooter nicht unter Kontrolle zu haben.

 

Slalom 1

Slalomtest 1

Slalom 2

Slalomtest 2

Slalom 3

Slalomtest 3

 

Der Wendekreis ist genau richtig und vergleichbar mit Rollern anderer Hersteller. Er reicht locker, um  zügig ohne Rangieren auf einer kleinen Straße zu wenden.

 

 maximaler Wendekreis

maximaler Lenkeinschlag

 

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass der Viron in Punkto Kurvenverhalten und Wendigkeit ein sehr gutes Ergebnis abliefert.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Kurvenverhalten & Wendigkeit“: 88%

 

Fahr- und Spurstabilität


Dank der 9,5 Zoll großen Luftreifen besteht eine gewisse Grundstabilität. Bei einer Fahrt auf einer langen Geraden zeigte sich, dass der Viron minimal seitwärts ausschlägt und wir leicht gegensteuern mussten. Insgesamt wirkt die Fahrt dadurch etwas instabil und wackelig. Aufgrund dieser Tatsache erreicht der Viron hier nur ein befriedigendes Ergebnis.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Fahr- und Spurstabilität“: 74%

 

Dämpfung & Geländefähigkeit


Die Dämpfung erfolgt wie bei den meisten E-Scootern für die Stadt über die Luftreifen, Diese sind mit 9,5 Zoll größer als bei vielen anderen Herstellern. Das macht sich positiv bei der Dämpfung bemerkbar. Eine Dämpfung am Fahrwerk gibt es nicht. Lange Offroad-Fahrten sollte man daher meiden. Wenn du den Scooter aber für die Stadt nutzen möchtest, sind 9,5 Zoll Luftreifen perfekt.

 

Teststrecke 3

E-Scooter – Offroad-Teststrecke 1

Offroad-Teststrecke 2

E-Scooter – Offroad-Teststrecke 2

Offroad-Teststrecke 1

E-Scooter – Offroad-Teststrecke 3

 

Durch den erhöhten Unterboden, im Vergleich zum Ninebot MAX G30D, lassen sich größere Kanten problemlos befahren. Auch auf unserer Offroad-Teststrecke hat sich der Viron XI-700-S gut geschlagen. Trotz der fehlenden Fahrwerksdämpfung hat er die Strecke gut angenommen und solide bewältigt. Zusammenfassend kann man also sagen, kurze Offroad-Strecken sind dank der Luftreifen machbar. Lange Wackelpisten sind hingegen nur für Scooter mit Fahrwerksdämpfung.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Dämpfung & Geländefähigkeit“: 70%

 

Beschleunigung: Viron XI-700-S im Test


Dem bekennenden Scooter Fahrer dürfte die gängige Beschleunigung beim Viron XI-700-S mit dem rechten Daumengas bereits bekannt sein. Die Betätigung reagiert etwas zeitverzögert und beschleunigt relativ träge.

 

Um genau zu sein ergab unser Beschleunigungstest von 0 auf 20 km/h 7,51 Sekunden.

 

Hier ist deutlich Luft nach oben und deshalb erzielt der Viron hier nur ein ausreichendes Ergebnis.

 

Viron XI-700-S Beschleunigung

Viron XI-700-S Beschleunigungstest

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Beschleunigung“: 52%

 

Höchstgeschwindigkeit


Der Viron Xi-700-S erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h.

Diese schreibt der Gesetzgeber auch so vor.

Allerdings gibt es eine Toleranzgrenze von +10% Abweichung.

Demnach wäre eine Höchstgeschwindigkeit von 22 km/h möglich gewesen.

Was aber nur die aller wenigsten Hersteller ausschöpfen. Zu groß ist die Gefahr mit deutschem Gesetzt in Konflikt zu geraten.

Viron XI-700-S Höchstgeschwindigkeit

Viron XI-700-S Höchstgeschwindigkeit im Test

Bergab schaffte der E-Scooter eine Geschwindigkeit von 34 km/h. TOP!

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Höchstgeschwindigkeit“: 80%

 

Antrieb


Der im Vorderrad verbaute 500 Watt starke Motor summt leise beim Bedienen des Daumengases vor sich hin. Leider konnten wir nicht herausfinden, welche Spitzenleistung er hervorbringt, da keine Daten zu finden sind.

 

Antrieb

Antrieb

 

Trotz der 500 Watt schwächelt der Motor bei Steigungen. Das Fahrerlebnis mit dem Frontantrieb ist nicht so überzeugend, wie z.B. beim Segway Ninebot mit Heckantrieb. Insgesamt ist das ein befriedigendes Ergebnis.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Antrieb“: 68%

 

 

Steigungsfähigkeit


Um die Vergleichbarkeit zu wahren, haben wir die Steigfähigkeit an unserer allseits beliebten und bekannten Teststrecke durchgeführt:

 

Teststrecke A (die Steile): 250 m – mittlere Steigung 7,5 % – max. Steigung 12%

 

Teststrecke B (die Moderate): 400 m – mittlere Steigung 3 % – max. Steigung 4%

 

Xiaomi E-Scooter Steigfähigkeit

Viron XI700-S E-Scooter Steigfähigkeit – Teststrecke A

Bei moderaten Steigungen (Teststrecke B – die Moderate) sinkt die Höchstgeschwindigkeit auf ca. 13 km/h. Die Teststrecke A (die Steile) schaffte er nicht vollständig und wir mussten ihn mit kräftigem Antreten unterstützen. Laut Hersteller liegt die max. Steigfähigkeit bei 15 %. Im Test hat er keine 12 % geschafft. Das Ergebnis fällt entsprechend ernüchternd aus.

 

Steigungstest

Steigungstest Viron XI-700-S – Teststrecke A

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Steigungsfähigkeit“: 67%

 

Geräuschentwicklung


Mit 73,8 Dezibel ist der Viron XI-700-S im Test einer der leiseren E-Scooter. Die Fahrt fand im Praxistest auf einer weitläufigen groben Asphaltstraße statt. Die Umgebungsgeräusche wurden mit 50 Dezibel gemessen. Insgesamt ist das ein gutes Ergebnis.

Geräuschentwicklung

Viron XI-700-S Geräuschentwicklung

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Geräuschentwicklung“: 82%

 


479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Akku & Reichweite: Viron XI-700-S im Test


Reichweite: Viron XI-700-S im Test


Laut Hersteller soll der Akku für 30 km ausreichend sein. Wir haben den Viron XI-700-S im Test nach vollständiger Ladung einmal komplett leer gefahren. Das Zuladegewicht (Fahrer) betrug 75 kg, bei 10 Grad Außentemperatur. Hier fehlt das Ergebnis ernüchternd aus: bereits nach 13 km ist Schluss!

 

Höchstgeschwindigkeit

Akkuleistung sinkt

 

Die vom Hersteller angegebene Reichweite von 30 Kilometern wird nicht einmal zur Hälfte erreicht und das Testergebnis fällt entsprechend schlecht aus.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Reichweite“: 35%

Ladedauer


Die Ladebuchse für den Netzstecker befindet sich mittig im vorderen Rahmen und wird durch einen Stopfen gegen Staub und Nässe geschützt. Das Netzteil inklusive der Kabel hat eine ausreichende Länge. In 4,5 Stunden war der Akku voll aufgeladen was das Netzteil anhand einer grünen LED anzeigt. Die Ladezeit von 4,5 Stunden ist bei der Akkugröße in Ordnung, auch wenn die Herstellerangabe zur Ladedauer bei 3-4 liegt.

 

Viron XI-700-S Ladebuchse

Viron XI-700-S Ladebuchse

Viron XI-700-S Ladekabel

Viron XI-700-S Ladekabel

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Ladedauer“: 70%

 

Standby Ladestation


Im Test zieht der Viron XI-700-S 2,2 Watt im Standby. Im Vergleich zu anderen Herstellern ist das relativ viel. Daher verschenkt der Viron auch hier viele Punkte. Schade.

 

Viron XI-700-S Standby

Viron XI-700-S Standby

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Standby Ladestation“: 33%

 

Akkumobilität


Der 7,8 Ah Akku ist fest im Unterboden verbaut. Bei Leistungsverlust des Akkus muss dieser zwangsläufig in einer Fachwerkstatt ausgetauscht werden. Wir hoffen, dass es in der Zukunft mehr Roller mit abnehmbaren Akkus geben wird. Das erleichtert einen Austausch bei einem Defekt oder man den Akku zum Laden abnehmen.

 

Viron XI-700-S Akku

Viron XI-700-S Akku

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Akkumobilität“: 0%

 


479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Transport & Handling: Viron XI-700-S im Test


Cockpit / Display


Das LCD Display ist schlicht, klein und zeigt die nötigsten Daten wie Geschwindigkeit und Akkustand. Die Geschwindigkeit wurde in unserem Praxistest, je nach Laune der Software, manchmal in mph sowie in km/h angezeigt. Hier gab es offenbar ein Softwareproblem.

 

Viron XI-700-S Höchstgeschwindigkeit

Viron XI-700-S Angabe in km/h

Viron XI-700-S Angabe in mph

Viron XI-700-S Angabe in mph

 

Wie bereits in der ersten Kategorie beschrieben, ist die lückenhafte Bedienungsanleitung auch hier keine Abhilfe. Auch die Anzeige ,,S2“ auf dem Display gibt Rätsel auf. Wir gehen davon aus, dass es sich dabei um einen Fahrmodus handelt, welchen wir ebenfalls nicht ändern konnten.

Da es den Viron XI-700-S auch ohne eine Straßenzulassung gibt, könnte es eine Funktion des Modells ohne Straßenzulassung sein, welche mittels einem Softwareupdate entfernt wird. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Display wirklich nur die Mindestanforderungen erfüllt, aber ansonsten keine Annehmlichkeiten mit sich bringt.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Cockpit / Display“: 64%

 

IP Schutzart und Schutzklasse


Der Viron XI-700-S ist mit Schutzart IP54 ausgestattet, d.h. gemäß der ersten Ziffer sind die elektrischen Leitungen gegen Berührung geschützt.

Gemäß der zweiten Ziffer das Gehäuse gegen allseitiges Spritzwasser.

Das ist ein passables Ergebnis und erfüllt unsere Mindestanforderungen.

Fahrten bei Regen sollten  nach Möglichkeit dennoch vermieden werden.

Nur so können Schäden sicher vermieden werden.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „IP Schutzart und Schutzklasse“: 64%

 

App-Verknüpfung


Eine App-Verknüpfung gibt es für den Viron Scooter leider nicht. Von Vorteil, persönliche Daten müssen nicht angegeben werden.

Auf der Strecke bleiben jedoch die Möglichkeit individueller Einstellungen oder auch das Teilen von Routen mit Freunden. Schade!

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „App-Verknüpfung“: 0%

 

Gewicht: Viron XI-700-S im Test


Gemäß Herstellerangaben hat der Viron XI-700-S ein Gewicht von 12,9 Kilo. Beim Nachmessen kamen wir auf 13,44 kg. Das sind zwar 0,54 kg mehr, das Endergebnis kann sich aber immer noch sehen lassen. Damit zählt der Viron eher zu den Leichten seiner Klasse!

 

Viron XI-700-S Gewicht

Viron XI-700-S Gewicht

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Gewicht“: 75%

 

Klappmechanismus & Komfort


Hier punktet der Viron E-Scooter.

Der Klappmechanismus funktioniert einwandfrei und lässt sich mit nur 3 Handgriffen einklappen oder aufrichten. Beim Einklappen wird der Haken in die Einkerbung im Heckflügel arretiert.

Der Haken dient somit als kleines Gadget und kann z.B. als Halterung für eine Tasche genutzt werden.

 

Viron XI-700-S Klappmechanismus

Viron XI-700-S Klappmechanismus 1

Viron XI-700-S Klappmechanisums

Viron XI-700-S Klappmechanismus 2

 

Der Klappmechanismus lässt sich mithilfe des mitgelieferten Schraubenschlüssels einstellen. Klasse, dass kannten wir bis jetzt noch von keinem anderen Scooter!

 

Viron XI-700-S eingeklappt

Viron XI-700-S Lenkerstange arretiert

 

Der Klappmechanismus macht einen langlebigen Eindruck. Der Einklapp-Prozess lässt sich ohne störende Geräusche oder ein Verhaken durchführen. Durch das geringe Gewicht und der angenehmen Griffigkeit des Lenkers, ist auch der Tragekomfort gegeben. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Viron hier ein sehr gutes Ergebnis abliefert.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Klappmechanismus & Komfort“: 100%

 

Verstellbarkeit und Griffigkeit Lenker


Der Viron XI-700-S ist der erste Scooter in unserer Testreihe, welcher verstellbare Lenkergriffe montiert hat. Die Lenkergriffe lassen sich innerhalb von Sekunden an- oder abschrauben. Noch schöner hätten wir es gefunden, wenn die Lenkergriffe einklappbar gewesen wären. Ein weiteres Manko ist, dass die Griffe nach der Demontage keine feste Verbindung zum E-Scooter hatten und separat aufbewahrt werden müssen.

Lenkergriffe

Lenkergriffe

Lenker

Lenker

 

Die Lenkergriffe sind vor der Fahrt auf ihre Festigkeit zu prüfen. Wir hatten mehrmals den Fall, dass sich die Schraubverbindung gelockert hatte.

 

Das geriffelte Gummi gibt eine entsprechende Griffigkeit, an welcher es nichts auszusetzen gibt. Leider lies sich auch bei dem Viron XI-700-S die Lenkerstange nicht verstellen.

Somit ist die minimale und maximale Lenkerhöhe bei 102 cm.

Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass der Viron in dieser Kategorie ein gutes Ergebnis erzielt.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Verstellbarkeit & Griffigkeit Lenker“: 77%

 

Ständer


Der Ständer passt bei dem Viron XI-700-S gut ins Gesamtbild des Scooters. Er lässt sich leicht mit einem Fuß herausdrücken und macht einen beständigen Eindruck. Kurz und knapp, ein gutes Ergebnis. Volle Punktzahlt gibt es hier nur für Doppelbockständer.

 

Ständer

Viron XI-700-S Ständer

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Klappmechanismus & Komfort“: 85%

 


479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Sicherheit, Bremsen & Beleuchtung: Viron XI-700-S im Test


Diebstahlschutz Software & Mechanisch


Aufgrund der fehlenden App-Verknüpfung beim Viron E-Roller, ist entsprechend auch kein Software Diebstahlschutz vorhanden. Eine elektrische Wegfahrsperre gibt es also nicht. Positiv hingegen ist, dass man ein Schloss direkt am Doppelrohr befestigen kann. Diese Möglichkeit haben die aller wenigsten E-Scooter.

Viron XI-700-S elek. Zuleitung

Möglichkeit ein Schloss zu bfestigen


 

Du benötigst noch ein Schloss, GPS Tracker oder eine Alarmanlage? Dann bist du hier genau richtig.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie Diebstahlschutz Software“: 0%

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie Diebstahlschutz Mechanisch“: 100%

 

Beleuchtung


Der E-Scooter ist mit zwei LED Leuchten ausgestattet.

Eine Frontbeleuchtung, welche sich individuell nach oben und unten einstellen lässt.

Und einem hellen roten Rücklicht. Die Frontbeleuchtung hat in unserem Praxistest mit dem Luxmeter starke 201 LUX erreicht.

Das ist ein überdurchschnittlicher guter Wert und wird entsprechend von uns bewertet. Ein sehr gutes Ergebnis.

Viron XI-700-S bewegliche Frontleuchte

Viron XI-700-S bewegliche Frontleuchte

 

Der Lichtkegel lässt sich nach unten und oben einstellen. Klasse!

 

Viron XI-700-S Leuchtstärke

Viron XI-700-S Messung Frontleuchte

Viron XI-700-S Fronbeleuchutung

Viron XI-700-S Fronleuchte

Viron XI-700-S Rückleuchte

Viron XI-700-S Rückleuchte

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Beleuchtung“: 89%

 

Blinker


Der Viron XI-700-S hat zwar an der hinteren Seite des Trittbretts vorgerichtete Blinker, diese sind aber leider nicht in Funktion. Für uns ist es nicht verständlich, warum die Blinker nicht in Funktion geliefert werden. Schade, denn das sind verschenkte Punkte. Und wir hatten uns schon auf den ersten Scooter mit Blinker in der Testreihe gefreut.

 

Viron XI-700-S Blinker

Viron XI-700-S Blinker

 

Wir halten Blinker für wichtig! Denn das Anzeigen der Abbiegerichtung mit der Hand ist extrem gefährlich.

 

In unserem Zubehör findest du passende Gadgets für dich

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Blinker“: 0%

 

Bremsen: Viron XI-700-S im Test


Die große Stärke des Viron XI-700-S im Test sind seine starken und dosierbaren Bremsen. Am Vorderrad des Scooters ist eine elektrische Motorbremse, am Hinterrad eine Trommelbremse verbaut. Großer Vorteil gegenüber anderen Scooter ist,  dass sich die Bremsstärke der Trommelbremse einstellen und dosieren lässt.

 

Die Bremsstärke der Trommelbremse lässt sich individuell einstellen. TOP!

 

Viron XI-700-S Antrieb

Viron XI-700-S elektrische Bremse

Viron XI-700-S Trommelbremse

Viron XI-700-S Trommelbremse

 

Der Viron hat bei unserem Bremstest die rekordverdächtigen 2,51 Meter Bremsweg geschafft. Er schlägt damit die Xiaomi Scooter und auch den Segway Ninebot. Wir hatten bei dem Test beide Bremsen betätigt.

 

Viron XI-700-S Bremstest

Viron XI-700-S Bremstest 1

Viron Xi-700-S Bremstest

Viron Xi-700-S Bremstest 2

 

Rekordverdächtige 2,51 m Bremsweg erreicht der Viron XI-700-S im Praxistest!

 

Viron XI-700-S beide Bremsen

Viron XI-700-S beide Bremsen 1

Viron XI-700-S beide Bremsen (2)

Viron XI-700-S beide Bremsen 2

 

Natürlich wurde die elektrische Bremse auch dem Einzeltest unterzogen. Das Ergebnis ist wie gewohnt nüchtern ausgefallen. Der E-Scooter erreichte eine Bremsweglänge von 5,37 m. Wir empfehlen immer beide Bremsen zu betätigen.

 

Viron XI-700-S elektrische Bremse

Viron XI-700-S elektrische Bremse

 

Zu guter Letzt gibt es eine dritte Bremsmöglichkeit. Die Rücktrittsbremse.

Durch Drücken des Heckflügels auf das Hinterrad wird diese betätigt. Das ist nicht wirklich effektiv und wird wohl auf Dauer den Heckflügel angreifen. Diese Bremsen können wir dir nicht empfehlen.

 

Der Viron hat eine Energierückgewinnung. Das heißt Energie die beim Bremsen erzeugt wird, fließt zurück in den Akku! TOP!

 

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass der Viron XI-700-S im Test hervorragende Ergebnisse liefert. Hier gibt es volle Punktzahl.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Bremsen“: 100%

 

Klingel


Viron XI-700-S Klingel

Viron XI-700-S Klingel

Viron XI-700-S Klingel

Viron XI-700-S Klingel

Die Klingel des Viron XI-700-S hat in unserem Test eine Lautstärke von 79,5 Dezibel aufweisen können.

Sie lässt sich leicht betätigen und sorgt für die gewisse Aufmerksamkeit. Volle Punktzahl!

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie „Klingel“: 100%

 


479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Verarbeitung, Design & Lieferumfang: Viron XI-700-S im Test


Verarbeitung


Enttäuschend fanden wir im Test des Viron XI-700-S die fehlerhafte Verarbeitung. Die Schweißnähte sind nicht ordentlich geschweißt, teilweise sind Löcher in der Naht.

 

Viron XI-700-S Verarbeitung

Viron XI-700-S Schweißnaht

Die Antirutschmatte löst sich schon bei Ankunft von dem Trittbrett und ist auch nicht mittig verklebt.

 

Viron XI-700-S Antirutschmaate Verarbeitung

Viron XI-700-S Antirutschmatte Verarbeitung

Viron XI-700-S Anitrutschmatte nicht mittg verklebt

Viron XI-700-S Antirutschmatte nicht mittig verklebt

 

Ein weitere Manko ist die Zuleitung zum Antrieb. Die Gummiummantelung wird stark durch die durchgehende Bewegung des Lenkers beansprucht. Früher oder später könnte es ggf. zu einem Bruch kommen. Der Scooter wäre dann im schlimmsten Fall nicht mehr Fahrbereit.

 

Viron XI-700-S elek. Zuleitung

Viron XI-700-S elek. Zuleitung

 

Es lässt sich festhalten, dass der Viron hier noch Nachholbedarf hat und hoffentlich in seiner nächste Version höhere Qualitätsstandards erfüllt. Das Ergebnis ist ernüchternd und wird entsprechend abgestraft.

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie “Verarbeitung“: 59%

 

Design


Das Design des Viron XI-700-S hebt sich von der Konkurrenz ab.

Als erstes fällt das Holztrittbrett auf, was wirklich außergewöhnlich ist und wir noch bei keinem anderen Scooter gesehen haben. Hinzu kommt die verklebte stylische Antirutschmatte.

 

Viron XI-700-S Design

Viron XI-700-S Design

 

Der Viron ist in verschieden außergewöhnlichen Farben lieferbar! Klasse!

 

Viron XI-700-S Design

Viron XI-700-S Design

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie “Design“: 100%

 

Lieferumfang


Viron XI-700-S Lieferumfang

Viron XI-700-S Lieferumfang

• Inbusschlüssel

• Schraubenschlüssel Größe 7+8

• Netzteil + Netzstecker

Versicherungsplakette

• Versicherungsunterlagen

• Handyhalterung

 

Positiv ist zu erwähnen, dass eine Versicherungsplakette und eine Handyhalterung Bestandteil des Lieferumfangs sind. Das heißt du kannst direkt nach der Lieferung mit der Fahrt beginnen.

Bei anderen E-Scootern musste man leider immer noch ein paar Tage auf die Plakette warten. Die Versicherung wird von der Bayerischen angeboten, welche wir auch auf unsere Seite empfehlen.

 

Versicherung

Versicherung

Handyhalterung

Handyhalterung

 

 

Im Lieferumfang ist gleiche eine Versicherungsplakette beigelegt. Das finden wir klasse!

 

Viron XI-700-S Testergebnis Kategorie “Lieferumfang“: 100%

 

Fazit: Viron XI-700-S im Test


Der Viron XI-700-S hat viele Stärken zeigte im Test aber auch deutliche Defizite auf.

Mit nachgemessenen 13,44 kg handelt es sich hierbei um einen leichten, für die Stadt tauglichen E-Scooter.

Sein sehr guter Klappmechanismus in Verbindung mit dem geringen Gewicht, führen zu einem sehr guten Handling und Transportfähigkeit. Wenn man ihn mal im Zug oder Auto transportieren lässt er sich Dank der demontierbaren Lenkergriffe auf ein kleines Packmaß zusammenklappen. Der Viron XI-700-S hat im Bremstest mehr als überzeugt. Die dosierbaren Bremsen machen ihn zu einem waren Bremsbeast. Auch in Punkto Klingellautstärke konnte er klar überzeugen.

Im Design steht ihm nichts nach. Man kann ihn in verschiedenen Farben bestellen und das Holz-Trittbrett ist richtig stylisch.

Abgerundet wird die Lieferung mit einem Versicherungskennzeichen und einer Handyhalterung. Klasse!

Auch wenn der E-Scooter mit seinen starken Bremsen punkten kann, hat er in vielen Kategorien Punkte verschenkt. Eine Reichweite von 13 km ist in der Preisklasse um die 500 Euro für die meisten einfach nicht ausreichend.

Hinzukommt die mangelhafte Verarbeitung von Teilen des E-Scooters. Auch schade, dass es keine App für den Roller gibt. Somit fehlen neben ergänzenden Tourdaten auch die elektr. Wegfahrsperre.

 

Meister Scooter Testergebnis Viron XI-700-S 65%

 

hier geht’s zu Alternativen

 

Komplette Produktdaten: Viron XI-700-S im Test


 

Produktdaten

Straßenzulassung
Nennleistung/max. Leistung500W/k.A.
Reichweite (Hersteller/gemessen)30/13 km
Höchsgeschwindigkeit (Hersteller/gemessen)20/20 km/h
Akkuleistung7,8 Ah
Akku-TypLithium-Ionen-Akku
Akkufestverbaut
Ladedauer (Hersteller/gemessen)3-4/4,5 h
Reifengröße9,5 Zoll
Reifen-TypLuftreifen
Gewicht (Hersteller/gewogen)12,9/13,44 kg
Klappbar
SchaltungDaumengas
Geräuschentwicklung (Hersteller/ gemessen)k.A./73,8
Steigfähigkeit (Hersteller/gemessen)15/ca. 7 %
Standby Ladestation2,2 Watt
Beleuchtungfestverbaut, über Hauptakku versorgt
Frontleuchtenstärke (Hersteller/gemessen)k.A./201 Lux
Blinker
Bremsweg (Hersteller/gemessen)k.A./2,51 m
Vorderbremsen-TypElektronische Bremse ohne ABS
Rückbremsen-TypTrommelbremse
Weitere BremseRücktrittbremse
Energierückgewinnung
Klingel Lautstärke (gemessen)79,5 dB
Reflektoren3 Stück
Sicherungsöse
Federung
LenkerLenkerstange einklappbar, Lenkergriffe einklappbar
Lenkerhöhe (min/max)102 cm
Ständer
Cockpit/DisplayLCD
max. Zuladung120 kg
IP SchutzklasseIP 54
Aufbaumaß (L*B*H)110*46*121,5 cm
Packmaß (L*B*H)110*46*50 cm
Trittbett (L*B)62*15,15 cm
Sitzmöglichkeit
Kabel (innen/außen)innen

Erfahrungsberichte

Kommentare

Steffi 13. September 2021 um 16:42

Meine Tochter fährt diesen Roller seit ca 2 Wochen, immer mit 20 km/h , seit 3 Tagen fährt er ohne erkennbaren Grund nur 13 km/h.
Kann jemand helfen????


Wolle 12. September 2021 um 11:53

Hallo Hans(imglück), ja, S2 steht im Display, das kann ich ja wohl leider nicht verändern!? Oder gibt es eine Möglichkeit umzustellen?
Viele Grüße


Wolle 11. September 2021 um 15:50

Hallo Leute, eigentlich nach einem anfänglichen Problem, Platten hinten, läuft der E-Scouter eigentlich gut, bis auf die Höchstgeschwindigkeit! Da komme ich, 183cm und 103kg, auf nur 13 km/h! Wie sind da Eure Erfahrungen?
Viele Grüße

Hansimglueck 11. September 2021 um 21:47

Hey!

13 km/h kann nicht richtig sein.
Wir kamen auf exakt 20 km/h bei 70 kg.

Steht bei dir im Cockpit S2? Wahrscheinlich bist du nicht im Sportmodus und deshalb ist er vermutlich gedrosselt.

Bei uns lies sich der Modus zwar nicht verändern, aber vielleicht wurde das Problem mittlerweile behoben.

Viele Grüße!


Marcus 6. September 2021 um 21:42

Für den Preis ein super Teil!
Bei mir war die Verarbeitung super!
Keine Schwächen bei den schweisnähten oder ähnliches!
Nur das Glas bzw. Die Plastik Scheibe lag los im Karton was ich aber drauf drücken konnte da der kleber noch sehr frisch war und es hält!
Von der Fahrweise her super!
Ich muss noch testen wie weit ich genau komme! Habe ihn mir für den italien Urlaub gekauft und da es gier sehr bergig ist mit extreme Steigungen muss man halt wissen das er sowas nicht packt! Leicjte Steigungen von ca. 10 bis 15 % schafft er!
Ladezeit finde ich ein wenig komisch….!
Bis 60% gibt das Netzteil richtig Gas und braucht ca. ne Stunde bis anderthalb.
Für den Rest bis 100% dauert es gefühlt Welten!
100% hatte ich in zwei Ladungen unterschiedliche Ergebnisse von 4 bis 5 Stunden.
Eine ladung war zuhause in Deutschland bei Raum temperatur im Wohnzimmer und die 4 Stunden habe ich hier in Italien bei 27 c° erreicht.
Ich bin gewichtsmäßig an der Grenze mit 2.00 Meter und 117 kilo. Klar…. Das ich da nicht die volle Reichweite nutzen kann die der hersteller angibt!
Für den Campingplatz reicht das Teil total aus um ne runde zu kurven oder mal eben schnell wohin zu fahren um Brötchen zu holen!
Werde demnächst mal ne längere Strecke zuhause machen und dann genau wissen wie die Daten sind!
Zu dem Thema app liebes Team Meister scooter!!!
Ich habe von euch einen Beitrag gelesen bzw eine Antwort auf einen anderen Markus.
Da habt ihr irgendwas mit staubsauger geantwortet!
Das solltet ihr evtl. Mal überdenken diese Antwort!
Ja es ist richtig das es keine app vom hersteller gibt!!!
Die App MiniRobot ist aber sehr wohl mit diesem Roller über Bluetooth kompatibel und kann durch verschiedene Einstellungen das sehr wohl genau wiedergeben was Reichweite, Akku stand, Wärme der Batterie etc. sagt!!!
Ebenso kann man über die App einen art wegfahrsperre aktivieren!
Die elektronische bremse wird dauerhaft aktiviert und bei bewegung fängt der Roller an zu piepen!
Ob das auch klappt wenn der Roller ausgeschaltet ist muss ich noch ausprobieren!
Ich kann über die App sogar das Licht an und aus schalten.
Mir wird kmh genaustens angezeigt sowie unter der kmh Anzeige was der Stand des Akkus sagt!
Da hättet ihr in eurem test besser euch schlau machen müssen weil das nämlich ein wenig schlampige Recherche ist wie ich finde!
Ebenso solltet ihr euch bei ihm für diese putzige Antwort mit dem staubsauger lieber entschuldigen!
Trotzdem ist euer test fast gleich mit den ersten eindrücken die ich in der ersten Woche mit diesem Roller habe!
Für mich ist das Fazit klar!
Für den Preis von 449 Euro unter dem Gesichtspunkt das er für den Urlaub ist und mal für ein paar kleine Besorgungen total top!!!

LG Marcus

Hansimglueck 9. September 2021 um 8:50

Hallo Marcus!

Vielen Dank für deine umfangreiche Nachricht und dein Feedback zu diesem Roller!

Schön, wenn du damit zufrieden bist.

Für etwas schwere Menschen würde ich heute den Soflow S04 empfehlen. Der schafft nahe zu jeden Berg! Den Testbericht werde ich demnächst veröffentlichen.

Das Thema App:da gab es wohl ein Missverständnis… Fakt ist, dass keine APP von Viron angeboten wird. Und das muss fairerweise in die Bewertung mit einfließen. Die Minirobot kannten wir nicht. Wir nehmen den Punkt aber gerne für den Test mit auf, ist ja super wenn es eine Alternative gibt!

Viele Grüße und roll on!


Iris Sohm 28. August 2021 um 13:25

Hallo,
Hat jemand die Bedienungsanleitung vom viron xi700?
Ich bekomm den nicht zum laufen…hab ihn gebraucht ohne Anleitung leider

Hansimglueck 29. August 2021 um 12:37

Hallo Iris,

Was genau ist denn das Problem, wieso bekommst du ihn nicht zum Starten?

Viele Grüße


Markus 16. August 2021 um 12:12

Der Viron hat eine Blue Tooth anbindung. Auch die S-Version. Er koppelt sich mit der MiniRobot App!

Hansimglueck 16. August 2021 um 12:48

Hallo Markus.

Das klingt sehr kurios! Dein E-Scooter hat sich mit deinem Staubsauger verbunden?
Bei uns gab es das nicht, leider gibt es ja auch keine App für den Scooter.

Viele Grüße


harpmaster 1. August 2021 um 20:27

Vielen Danke für diese ausführliche Beschreibung. Leider bin ich trotzdem noch nicht dahintergekommen, wie man an diesem Scooter Luft in den Vorderreifen bekommt. Könntet Ihr vielleicht ein Produkt empfehlen oder es mir erklären? Liebe Grüße!

Hansimglueck 2. August 2021 um 8:37

Hallo Christian.

Schön, dass dir unsere Seite gefällt.

Zu deiner Frage: der Luftreifen vorne lässt sich wie hinten einfach über das Ventil aufpumpen. Es ist ein bisschen Fummelarbeit wegen der Abdeckung für die Bremse, sollte aber gehen.

Eine Produktempfehlung ist schwer, ohne zu wissen was dir wichtig ist (Reichweite, Beschleunigung, Bremsen, Preis etc.). Ich empfehle dir dazu unsere Seite zur Kaufberatung. Dort findest du wichtige Tipps. Generell empfehlenswert ist natürlich unser Testsieger. Aber jeder Scooter hat seine Vor- u. Nachteile…

Viele Grüße,
Ben

Viele Grüße


Dietmar Pütz 28. Juli 2021 um 13:15

Hallo,
ich habe den Scooter heute bekommen und finde ihn echt Top.
Nur, wer kann mir sagen wieviel Luft in die Reifen gehört ???

Hansimglueck 28. Juli 2021 um 22:26

Hallo Dietmar,

freut uns, wenn dir der Roller gefällt.
Der Luftdruck sollte 3 bis max. 3,5 bar betragen.

Viel Spaß damit! 🙈


Arndt 29. April 2021 um 0:36

Viron Xi-700-S

Hallo,

in den Produktdaten ist bei Reifengröße 9,5 Zoll angegeben, auf den Fotos ist auf dem Reifen die Aufschrift 8 1/2 Zoll zu erkennen. Welche Größe haben die Reifen tatsächlich?

Mfg

Arndt

Hansimglueck 20. Mai 2021 um 22:11

Hallo Arndt.

Du hast recht, auf dem Reifen steht 8,5 Zoll. In den Produktdaten steht überall 9,5 Zoll.

Leider steht der Roller zu Testzwecken nicht mehr zur Verfügung. Nachgemessen wurde die Reifengröße von uns leider nicht.
Beim nächsten Test werden wir aber sicher nachmessen! Vielen Dank für den Hinweis.

Viele Grüße


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Zubehör

E-Scooter Reflektor Weste mit Blinker

33,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Pimp-my-Scooter E-Scooter Reflektoren Aufkleber-Set

18,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
ELANOX LED Warnweste

25,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Testsieger 2021 Lumos Kickstart E-Scooter-Helm

184,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
MASTER LOCK Handschellenschloss

68,87 € 72,14 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. Oktober 2021 11:16
TestberichtKaufen
Likorlove starker Magnet GPS Tracker

45,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
SMART Rucksack mit LED Blinker

49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Der Stylische Triple 8 Kopfschutz Brainsaver Double Certification

42,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.